RSS-Feed der Zeitschrift c`t des Heise - Verlages

Highlights aus der aktuellen Magazin-Ausgabe und Neues auf den Web-Seiten
  1. Was war das schön. Damals, als es mit dem Moore’schen Gesetz noch richtig zur Sache ging und man sich am liebsten jedes Jahr einen neuen Rechner gekauft hätte. Was für Leistungssprünge das waren.
  2. Pengo, Pedro, Urmel, DOB und Hagbard Celine – diese Pseudonyme stehen für die wohl kurioseste Hacker-Geschichte der alten BRD. Sie verkauften raubkopierte Software an den russischen Geheimdienst.
  3. Sie denken, Sie seien schon „retro“, nur weil Sie Ihr Computerschätzchen nicht wegwerfen? Dann sollten Sie erst mal sehen, was andere in der Retro-Szene tun.
  4. Es ist gar nicht schwer, den ersten eigenen Heimcomputer, die Spielekonsole oder die Stereoanlage aus vergangenen Tagen wieder zum Laufen zu bringen. Häufig hilft schon eine gründliche Reinigung.
  5. Die c't-Schlagseite bringt heiß diskutierte IT-Themen, vermeintlich unwichtige Technik-Defizite und Alltagsprobleme von Bewohnern der schönen neuen Welt humorvoll auf den Punkt – damit Sie auch morgen noch laut lachen oder schimpfen können…
  6. Industrie 4.0 ist keine neue Erfindung. Ihre Anfänge gehen auf ein sozialistisches Kybernetik-Projekt in Chile zurück.
  7. Der C64 ist der meistverkaufte Heimcomputer und die heute aktivste Retro-Plattform. Mit modernem Zubehör machen Sie einen C64 zur Spielmaschine und zum Hobby-System für Low-Level-Programmierung.
  8. Die allererste Seite des World Wide Web. Ein Ausflug in die Vergangenheit mit Retro-Browsern. Die bekannteste Kaffeemschine der Welt aus einem Rechnerlabor. Ein Blick in das Gedächtnis des Web.
  9. Was ist das Eurorack-Format? Welche Form müssen Eurorack-Module haben? Fragen und Antworten zum Thema Modulare Synthesizer gibt es in der FAQ.
  10. Bis in die 90er Jahre wurden Diplomarbeiten und Software auf Disketten gespeichert. Der USB-Adapter Kryoflux rettet die Schätze von damals auf aktuelle Rechner.